Evelyn & Chris – Hochzeit im Hofgut Hohenstein

Eine Hochzeit im Hofgut Hohenstein in Lautertal verspricht einen ganz eigenen Zauber. An die Hügel des Odenwalds schmiegt sich das Hofgut, und wer da oben steht, kann den Blick über den gutseigenen Teich, die Felder und die Wiesen dahinter schweifen lassen. Welch malerisch schöne Kulisse für eine freie Trauung oder einen Liebesgottesdienst!

Genau das – einen Liebesgottesdienst – hatten Evelyn und Chris geplant. Im Gegensatz zu einer freien Trauung wird dieser von einem kirchlichen Vertreter geleitet. Das Eheversprechen gibt sich das Paar dabei aber selbst, der Leiter des Gottesdienstes stellt die Traufrage also nicht. Für mich war das eine neue Erfahrung – und eine sehr schöne! Die Zeremonie ähnelte der einer freien Trauung, allerdings mit Predigt. Beim Ehegelübde von Evelyn und Chris flossen dann einige Tränchen – so schön ud individuell war es. Und die Szenerie tat ihr Übriges dazu: Direkt neben dem Teich, eingebettet in wild wucherndes Grün, umringt von Bäumen, bestrahlt von einer fröhlichen Junisonne und beäugt von kleinen Schönwetterwölkchen hatte sich die festliche Gesellschaft auf Bänken niedergelassen – richtig, richtig schön.

 

Nach den Gratulationen ging es zum Sektempfang und fürs Anschneiden der Hochzeitstorte in die Scheune des Hofguts, die mit rustikal-festlichem Charme aufwartet und genug Platz für eine größere Gesellschaft bietet. Und dann war die Zeit für einen meiner liebsten Punkte bei Hochzeiten gekommen: das Brautpaarshooting! Zunächst haben wir die Felder rings ms Hofgut erobert. Evelyn und Chris wollten aber auch gern am Felsenmeer fotografiert werden, und da war ich natürlich gern dabei. Mit meinem Babybauch im achten Monat fand ich es zwar nicht ganz so einfach, auf den Felsen herumzukraxeln, und auch für die Braut mit ihren Pumps war das eine kleine Herausforderung. Aber ich würde sagen, wir haben uns gut geschlagen – und wir waren definitiv die Attraktion des Tages für die anderen Kletterbegeisterten, die in der Felsenlandschaft in der Nähe von Darmstadt unterwegs waren. Den Bildern sieht man weder die Anstrengungen noch den Trubel ringsum an – die beiden sind ganz in sich versunken. So muss das sein! 🙂

Zurück am Hofgut haben wir dann noch ein paar Bilder im Garten gemacht, bevor der abendliche Teil der Hochzeitsfeier begann.

 

Die Väter von Evelyn und Chris hielten zwischen den Gängen des Abendessens launige Reden, ein kleines Spiel gab es auch – und dazwischen immer wieder schöne Momente zwischen den Gästen. Kurz vor Sonnenuntergang nutzte ich die Chance und lockte das Brautpaar noch mal nach draußen – für ein paar Fotos am See. Und was soll ich sagen – dabei ist eins meiner absoluten Lieblingsfotos entstanden: Die beiden stehen in einem Feuerring, den der Sonnenuntergang in meine Linse gezaubert hat (wie genau, das bleibt mein Geheimnis). Kitschig? Ja, vielleicht – aber hey, es ist eine Hochzeit! Und diese Landschaft schreit einfach nach einem epischen Sonnenuntergangsbild.

Der Abend endete (für mich) mit dem Brautpaartanz, ein bisschen Partybegleitung, mit der Ankunft von noch mehr Gästen und mit einem letzten Nachtporträt am See. Es war meine letzte Hochzeit vor der Babypause – und es war wunderschön! Danke Eve und Chris für euer Vertrauen – und alles Beste für eure Zukunft!

 

Wenn ihr auch eine Hochzeit im Hofgut Hohenstein oder in einer anderen Location rings um Bensheim oder Darmstadt plant, meldet euch gerne bei mir!