Anna & Michel – DiY-Hochzeit in Südhessen

Hochzeiten, bei denen viel selbstgemacht ist, mag ich ja besonders gern. Das liegt vielleicht daran, dass meine Hochzeit auch so eine DiY-Hochzeit war. Paare, die vieles selbst organisieren, ausbaldowern und basteln, sparen nicht nur Geld. Ihr Fest wird so viel persönlicher – und wenn es auch mehr Stress bedeutet: die Vorbereitungen machen auch Spaß.

Als ich mich im Dezember mit Anna und Michel getroffen habe, wurde uns schnell klar, dass wir da ähnlich ticken. Auch deshalb habe ich mich auf diese Mai-Hochzeit in Südhessen besonders gefreut.

Anna und Michel sind noch nicht mal Mitte 20 und damit ein sehr junges Hochzeitspaar. Ein Paar sind sie aber schon seit vielen Jahren – und warum warten, wenn man sicher ist, die Liebe seines Lebens schon so früh gefunden zu haben? In ihrem Freundeskreis sind sie die ersten, die heiraten, und somit war der 13. Mai 2017 nicht nur für die beiden ein ganz besonderer Tag.

Besonders war auch die Trauung in der Stephanskirche in Bickenbach. Weil Anna und Michel sich als Teenager stark in der Kirchengemeinde engagiert hatten, kennt die Pfarrerin die beiden gut und gab der Zeremonie eine sehr persönliche Note. Hach, was war das schön!

Auch das Brautpaarshooting wurde dann ganz traumhaft: Auf Wunsch der Braut machten wir die Brautpaarfotos bei der Klosterruine Heiligenberg. Auf dem Weg dorthin kamen wir an saftig grünen Wiesen, einem Teich und vielen hohen Bäumen vorbei – eine echte Märchenlandschaft. Anschließend ging’s zur Feier in die Grillhütte Eberstadt. Weil das Wetter so fantastisch war, wollten die Gäste lieber draußen als drinnen sitzen – kein Problem für Anna und Michel… Zwar bekam die Tischdeko der DiY-Hochzeit drinnen so nicht so viel Aufmerksamkeit, wie sie verdient hätte. Aber eine ungezwungene Feier mit gut gelaunten, von der Sonne beschienenen Gästen war den beiden wichtiger. Gut so!